Fachberatung Teilzeitausbildung

Im Rahmen der Fachberatung für Teilzeitausbildung führen wir das Projekt „TEP-Teilzeitberufsausbildung-Einstieg begleiten-Perspektiven öffnen“ durch. Das Projekt gliedert sich in eine 4-6-monatige Vorbereitungsphase und eine 6-8-monatige Begleitphase.

In Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Kreis Paderborn, der Agentur für Arbeit Paderborn, der Handwerkskammer OWL, der Industrie- und Handelskammer OWL und regionalen Betrieben begleiten wir Menschen mit Familienverantwortung in eine qualifizierte Teilzeitausbildung.

Chancen für junge Eltern und pflegende Angehörige

Durch die Fachberatung für Teilzeitausbildung werden ausbildungsinteressierte Menschen mit Familienverantwortung individuell begleitet, in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes eine Erstausbildung in Teilzeit (ca. 30 Std. / Woche) oder in Vollzeit aufzunehmen und erfolgreich zu beenden.

Ausbildungsbereite Betriebe erhalten alle für eine Teilzeitberufsausbildung relevanten Informationen und Unterstützungsleistungen, um einen erfolgreichen Abschluss einer Teilzeitausbildung zu ermöglichen bzw. zu gewährleisten.

Die IN VIA-Fachberatung für Teilzeitausbildung wurde durch PHINEO gemeinnützige AG, Themenreport “Hartz geklingelt? Jugendlichen echte Berufsperspektiven schaffen” als eines von bundesweit 18 Top-Projekten für die besonders wirkungsvolle Arbeit ausgezeichnet. Lesen Sie mehr unter www.phineo.org

Sie interessieren sich für die Fachberatung Teilzeitausbildung? Rufen Sie uns gerne an!

Bese, Christina

Teilhabemanagement, Fachberatung Teilzeitausbildung

Telefon: 05251 1228-65
Coaching für junge Geflüchtete

Sie möchten Ihre Chancen auf eine dauerhafte Integration in einen Beruf verbessern? Für junge Menschen zwischen 18-27 Jahren mit einer Duldung oder Aufenthaltsgestattung aus Stadt oder Kreis Paderborn bieten wir eine individuelle Begleitung in Qualifizierung, Ausbildung und Beschäftigung an.

Wir unterstützen bei

  • der Wohnungssuche
  • der Erstellung einer Bewerbung
  • der Praktikumssuche
  • der Ausbildungsstellensuche
  • Fragen der Kinderbetreuung
  • Ihrem Wunsch, Deutsch zu lernen
  • der Kommunikation mit Ämtern und Behörden
  • uvm

Sie interessieren sich für das Coaching? Rufen Sie uns gerne an!

Zeitel, Celine

Fachberatung TAFF
Coaching (Durchstarten in Ausbildung und Arbeit)

Telefon: 05251 1228-27

Coaching ist ein Projekt im Rahmen des Förderbau­steins 1 der Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen und wird von IN VIA zusammen mit der AWO Paderborn in Kooperation mit dem Kommunalen Integrations­zentrum des Kreises Paderborn durchgeführt.

Übergangsbegleitung

Um junge Menschen auf dem Weg in die Ausbildung zu unterstützen, ermöglicht die vorliegende Maßnahme – mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds / REACT-EU als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie – in allen 53 Gebietskörperschaften des Landes zusätzliche Übergangsbegleitungen. Die Umsetzung im Kreis Paderborn erfolgt durch eine Kooperation, an der die vier Träger IN VIA St. Lioba, SBH West, Fortbildungsakademie der Wirtschaft und IN VIA Paderborn e.V. beteiligt sind.

Bei der Maßnahme „Übergangsbegleitung“ handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH) in Kooperation mit den durchführenden Bildungsträgern.

Zielgruppe des Projektes sind ausbildungsinteressierte Schülerinnen und Schüler der Abgangsjahrgänge im Schuljahr 2021/2022, die bei der Suche nach einer beruflichen Anschlussperspektive bzw. Ausbildung Unterstützung benötigen, welche über die Beratungsangebote der Agentur für Arbeit hinausgehen. Auch ausbildungsinteressierte Schülerinnen und Schüler aus Berufskollegs, die sich in Bildungsgängen befinden, die nicht zu einem Berufsabschluss führen, und an einer Teilnahme interessiert sind, können sich an die Übergangsbegleitung wenden.

Die Übergangsbegleitung ist für alle interessierten Schülerinnen und Schüler niederschwellig, innerhalb und außerhalb der Schulzeiten an einem zugänglichen Ort zu erreichen. Die wichtigsten Methoden und Instrumente bei der Begleitung der Jugendlichen sind:

  • Stärkung einer Motivation für den unmittelbaren Übergang in eine duale Ausbildung
  • Unterstützung, sich bei den Agenturen für Arbeit ausbildungsplatzsuchend zu melden
  • Unterstützung beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen, insbesondere auch bei der Online-Bewerbung
  • Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen
  • Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz, auch bei freiwilligen Praktika in den Schulferien
  • Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz
  • Unterstützung bei der Vermittlung in Ausbildung
  • Nutzung von Kontakten zu ausbildenden Unternehmen
  • Einbindung der Eltern

Sie interessieren sich für die Übergangsbegleitung? Rufen Sie uns gerne an!

Kaul, Susanne

Beratungsstelle Jugend und Beruf, Übergangsbegleitung

Telefon: 05251 1228-12

Fachberatung TAFF- Beratung und Qualifizierung junger Geflüchteter zur Berufsintegration in Teilzeit

Bei „TAFF Teilzeit Arbeit & Ausbildung“ geht es um eine Berufsintegration in Teilzeit und um ein Qualifizierungsangebot vor und während einer Ausbildung oder Beschäftigung. Mit dem Projekt TAFF sprechen wir junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahre mit einer Duldung oder Aufenthaltsgestattung an, die Interesse an einer Ausbildung oder Arbeit in Teilzeit haben. Teilnehmen können auch Jugendliche mit Fluchthintergrund, die sich bereits in Ausbildung oder Beschäftigung befinden und Unterstützung und/oder Qualifizierung benötigen.

Die Angebote in TAFF umfassen:

  • eine individuelle Beratung und Begleitung bei der Berufsorientierung und Berufsintegration
  • das Entdecken der eigenen Fähigkeiten und Stärken durch eine Kompetenzfeststellung
  • die Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten Ausbildung oder Arbeit in Teilzeit
  • eine vorbereitende Qualifizierung auf den Einstieg in Ausbildung und Arbeit (beispielsweise im Bereich der (Fach-) Sprachkenntnisse, Mathematik oder EDV)
  • die gemeinsame Erstellung individueller Bewerbungsunterlagen und die Begleitung im Bewerbungsprozess
  • die Vermittlung in Ausbildung oder Beschäftigung
  • individuelle Hilfestellung, wenn es um formale oder behördliche Angelegenheiten geht
  • die Begleitung und Qualifizierung während der Ausbildung oder Arbeit

Sie interessieren sich für TAFF? Rufen Sie uns gerne an!

Hewisch, Jenniffer

Integrationskurse
Fachberatung TAFF

Telefon: 05251 1228-42
Zeitel, Celine

Fachberatung TAFF
Coaching (Durchstarten in Ausbildung und Arbeit)

Telefon: 05251 1228-27

TAFF ist ein Projekt im Rahmen des Förderbau­steins 5 der Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen und wird von IN VIA in Kooperation mit dem Kommunalen Integrations­zentrum des Kreises Paderborn durchgeführt.