News

17. Mai 2022 Was Corona mit uns macht – aus der Sicht von Jugendlichen im Projekt Via Helene

Im Rahmen des Projektes „Durch die Linse“ setzten sich Schülerinnen und Schüler aus dem Projekt Via Helene mit ihren Gefühlen auseinander und brachten diese anhand z.T. sehr persönlicher Fotografien zum Ausdruck. Wie die Jugendlichen diese Zeit während der Lockdowns und danach empfunden haben und bis heute empfinden, kann man eindrücklich in einer Fotoausstellung im Helene-Weber-Berufsolleg erkennen.

Begleitet durch die IN VIA-Fachkräfte, die Lehrer*innen und der Fotografin Sylvia Wendt entstanden Bilder, die die vielen Einschränkungen, die Einsamkeit, den Verzicht, die Langeweile in dieser besonderen Zeit zeigen. „Durch die Linse“ wurde aus Mitteln des Aktionsprogramms  „Aufholen nach Corona“ finanziert.

 

20. April 2022 Berufssprachkurse – neue Kurse ab 30. Mai geplant!

Unsere Berufssprachkurse (DeuFöV) sind berufsbezogene Sprachlernangebote zur Verbesserung der Chancen zur beruflichen Integration. Wir planen einen neuen Kurs am Nachmittag:

Kurs am Nachmittag, Ziel B2 ab 30.05.2022

Bitte rufen Sie montags bis donnerstags unter 05251 1228-0 an, um einen Anmeldetermin zu diesen Kursen zu vereinbaren.

18. Februar 2022 Fortbildungsreihe für Mitarbeitende der ambulanten und stationären Suchthilfe in NRW

Die berufliche und soziale Integration von Menschen mit Suchterkrankungen steht gesellschaftlich und politisch besonders im Fokus.

Wir freuen uns, Ihnen erneut die Ausschreibung unseres „LFI Curriculums04“ zu diesem Thema anbieten zu können.

Über die Jahre 2022 und 2023 verteilt werden sechs Tagesveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen der beruflichen und sozialen Integration suchtkranker Menschen als Module angeboten.

Das Curriculum richtet sich an Mitarbeitende der ambulanten und stationären Suchthilfe in NRW.
Die Ausschreibung finden Sie unter folgendem Link:
https://lf-integrationundsucht.nrw/wp-content/uploads/Ausschreibung-LFI-Curriculum.pdf

Das Team der Landesfachstelle berufliche und soziale Integration der Suchtkooperation NRW freut sich auf Sie!