Regelungen während der Corona-Pandemie

Bitte bleiben Sie gesund,

Ihre Margarete Schwede

Margarete Schwede

***02.11.2020 Kurse im Bildungswerk: Gemäß Coronaschutzverordnung NRW vom 30.10.2020 dürfen im November nur noch berufsbezogene, der Integration dienende und auf Prüfungen vorbereitende Angebote im Weiterbildungsbereich durchgeführt werden. Entsprechend können Kurse in den Bereichen EDV, Kreativität, Nähen, Gesundheit & Bewegung und Fremdsprachen bis 30. November leider nicht stattfinden. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir informieren alle Teilnehmenden schriftlich, ob ihre Kurse im Dezember weitergeführt werden können. Für Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 05251-1228-18 und per Mail: bildungswerk@invia-paderborn.de.

Alle Sprachkurse Deutsch finden weiterhin statt. Im Unterricht gilt derzeit die Maskenpflicht.

Für alle Angebote bei IN VIA gilt im November 2020 nach der aktuellen Coronaschutzverordnung zusätzlich zum Abstandsgebot auch die Maskenpficht während des gesamten Aufenthalts in unserem Gebäude.

Zum Schutz gegen Corona gilt das IN VIA-Hygienekonzept: Damit wir unsere Beratungs- und Maßnahmeangebote durchführen können, haben wir unsere Arbeitsorganisation im Hinblick auf Abstandsregeln und weiterer Hygienemaßnahmen verändert:

(Auszüge aus dem Hygienekonzept)

  • Mund-Nasen-Bedeckung: Das Betreten des IN VIA Gebäudes ist nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zulässig. Ebenso besteht auf den Gängen und in den Seminar- und Arbeitsräumen eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Mindestabstand: Ebenfalls verbindlich einzuhalten ist im gesamten Gebäude sowie im Außenbereich von IN VIA ein Mindestabstand von 1,5m zur nächsten Person, auch wenn eine Maske getragen wird.
  • Dokumentation: Jedes Betreten und Verlassen des Gebäudes wird für die Rückverfolgbarkeit in unser Zentrale dokumentiert. Um die Zuwege zu regeln und eine Dokumentation aller Anwesenden im Gebäude zu gewährleisten, ist bis 16:30 Uhr nur der Haupteingang bei IN VIA geöffnet. Abendkurse nutzen die Eingänge, die mit der jeweiligen Kursleitung abgestimmt sind. Die Dokumentation in der Zentrale wird für 4 Wochen aufbewahrt und danach vernichtet.
  • Terminvereinbarungen: Ein Betreten des Gebäudes von Personen, die nicht an einer festen Gruppe bei IN VIA teilnehmen und nicht bei IN VIA bzw. der AllerHand Arbeit beschäftigt sind, ist nur mit einer konkreten Terminvereinbarung erlaubt, z.B. für die Wahrnehmung von Beratungsterminen oder für die Teilnahme an Sitzungen.
  • Desinfektion: Nach Terminende werden die Räume aufgeräumt und die benutzten Flächen desinfiziert. Alle Türklinken werden täglich  gereinigt und desinfiziert. Die Möglichkeit der Handdesinfektion im Eingangsbereich ist beim Betreten des Gebäudes zu nutzen oder es erfolgt eine Handreinigung in den Sanitärräumen.
  • Erkrankungen: Personen mit ungeklärten Erkältungs- bzw. Atemwegssymptomen dürfen die Räumlichkeiten von IN VIA nicht betreten. Sie melden sich telefonisch ab und lassen ihre Symptome ärztlich abklären.
  • Corona-Test: Das IN VIA Gebäude darf nicht betreten, wer sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hat (z.B. im Urlaub) und keinen negativen Corona-Test vorlegen kann.

Für einzelne IN VIA Bereiche (Lädchen, AGH, Sprachkurse, Bildungswerk, Familienklasse) gelten zusätzlich eigene Konzepte.

*** Die Öffnungszeiten der Bahnhofsmission werden weiterhin bis auf Weiteres wie folgt reduziert: Mo – Fr: 8:30 – 16:30 Uhr, Sa: 8:30 – 10:00 Uhr und So: 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Ein längerer Aufenthalt in den Räumen der Bahnhofsmission ist aktuell nicht möglich. Daher erfolgt die Ausgabe von Verpflegung als Lunchpaket zum Mitnehmen. Reisehilfen übernehmen wir nach vorheriger Anmeldung wieder von Montag bis Freitag innerhalb der Öffnungszeiten. Die Begleitung im Service Bahnhofsmission Mobil ist derzeit jedoch nur im Einzelfall möglich.

***Das IN VIA-Lädchen öffnet ab dem 01.10.2020 täglich zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr. Wir bitten um Verständnis, dass maximal 3 Kundinnen und Kunden gleichzeitig die Verkaufsräume betreten dürfen.