•  

Jugendsozialarbeit – Recht auf Unterstützung!

Der Übergang von der Schule zur Ausbildung ist für alle jungen Menschen ein wichtiger Entwicklungsschritt. Zentrale Herausforderungen sind dabei Verselbstständigung, Qualizierung und Selbstpositionierung. Jugendlichen mit weniger soziokulturellem Kapital, einer individuellen Beeinträchtigung oder mit Behinderung fällt diese Selbstbehauptung aber ungleich schwerer.

Höchste Zeit dem gesetzlich verankerten Versprechen, gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen, endlich gerecht zu werden. Junge Menschen haben ein Recht auf Unterstützung und den Ausgleich von Benachteiligung, damit sie die Herausforderungen der Jugendphase bewältigen können.

Jugendsozialarbeit begleitet und „empowered“ Jugendliche auf diesem Weg, so dass diese Selbstwirksamkeit und Teilhabe erfahren: Damit es allen jungen Menschen gelingt, selbständig ihr Leben zu gestalten, einen Beruf zu erlernen und ihre Armut zu überwinden. (Bundesarbeitsgemeinscha€ft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) e. V.)

Die IN VIA-Beratungsstelle Jugend und Beruf unterstützt, berät und begleitet junge Menschen bis 27 Jahre im Übergang von der Schule in den Beruf. Rufen Sie uns an, wir helfen weiter!