•  

IN VIA richtet AWO-Treff mit ein

In Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum, durch Mittel des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales in NRW hat die AWO einen Treffpunkt für junge Geflüchtete in der Albinstraße eingerichtet. Bei der Einrichtung tatkräftig unterstützt wurde der Jugendmigrationsdienst der AWO durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der IN VIA-Werkstatt, einer durch das Jobcenter Paderborn geförderten Arbeitsgelegenheit. Eine große Holzplatte mit den Umrissen der Kontinente, eine große Weltkarte zum Markieren der jeweiligen Herkunftsländer sowie zwei Tische wurden unter Anleitung in der Werkstatt gebaut und direkt vor Ort montiert.

Über die erfolgreiche Zusammenarbeit freuten sich Niko Dembowski (AWO-Jugendmigrationsdienst),  Andreas Rump (IN VIA), Silvia Osterholz (Jobcenter Paderborn) und Margret Schwede (IN VIA)